FAQ

Ihre Fragen – unsere Antworten

Nein, die Kursdauer von 5 ½ Monaten ist so geplant, dass während der gesamten Dauer unterrichtet wird.  Auch sog. Brückentage sind nur im Ausnahmefall unterrichtsfrei.

In der Küche sind die gängigen Elektrogeräte vorhanden ( Toaster, Wasserkocher, Mikrowelle, ausreichend Kühl- und Gefrierschränke, Kaffeemaschine ), lediglich das Geschirr für den persönl. Bedarf sollte mitgebracht werden. Hierzu zählen Besteck, Teller und Tassen und Kochtöpfe/ Pfannen.

Es besteht die Möglichkeit gegen eine geringe Gebühr einen Internetanschluss im Zimmer zu buchen, z.Zt. beträgt der Preis € 40,00 pauschal für die gesamte Kursdauer. Ein TV- Anschluss ist im Internatszimmer vorhanden, Sie benötigen allerdings einen Receiver und ein TV – Gerät.

Selbstverständlich ist es möglich, dass Ihr Besuch über Nacht bleibt und in Ihrem Internatszimmer untergebracht wird. Dieses ist natürlich von ihrer persönlichen Unterbringung abhängig ( EZ oder Zweibettzimmer). Die Besucherübernachtung ist kostenpflichtig und vor Anreise der Schulleitung bekannt zu geben. Wir bitten von Besuchen, die über 1-2 Nächte andauern abzusehen.

Nein, wir vergeben die Lehrgangsplätze ( 34 Plätze pro Lehrgang) in der Reihenfolge des Posteinganges. Anmeldungen werden ausschließlich in schriftlicher Form entgegen genommen.

Selbstverständlich können Sie bereits einzelne Teile der vierteiligen Meisterprüfung vor Lehrgangsbeginn absolvieren. Da unser Kurs nicht modular aufgebaut ist, werden Sie in diesen Fall lediglich über einzelne Freistunden verfügen können. Ganze Kursblöcke entfallen nicht.

Pauschal lässt sich dieses nicht beantworten, dieses ist immer abhängig von der Vorbildung jedes einzelnen und dessen Engagement während des Lehrganges. Die Erfolgsquote variiert in jedem Kurs, so dass hier keine allgemein gültige Aussage getätigt werden kann.

Selbstverständlich können Sie sich in diesem Fall bereits anmelden und werden das notwendige Dokument dann nachreichen.

Nein, die Antragstellung erfolgt von jedem persönlich, da hier sensible Daten, z.B. über die Vermögensverhältnisse, etc. erfragt werden. Wir, die Landesfachschule Metall Niedersachsen, übersenden Ihnen mit der Zusage über den Erhalt eines Lehrgangsplatzes eines der Zahlreichen Formblätter des Bafög Antrages. Die übrigen Formblätter erhalten Sie im Internet.

Nein, gerne können Sie für die Erstellung Ihres Entwurfes für das Meisterstück die schuleigenen PC – Räume nutzen, auch über die Unterrichtszeit hinaus.